Versprochen ist versprochen

 

Nachdem im letzten Jahr die Besucherzahlen unseres Halloweenhauses buchstäblich explodiert sind, haben wir uns etwas neues einfallen lassen, um Euch schneller durch unsere Gruselgänge zu bekommen.

 

Denn: Versprochen ist versprochen!

 

Wir bitten um ein wenig Aufmerksamkeit...

 

Rückblick:

 

Wir haben im letzten Jahr (2018) einen freischwebenden Tunnel gebaut mit gut 6,50m Länge.

Damit uns dieser unter einer zu hohen Last an durchgehenden Besuchern nicht kaputt bricht, haben wir den Einlass stark reduziert und maximal drei Personen gleichzeitig durch die Gänge gehen lassen.

Am Ende des Tunnels war eine Tür mit einem Melder, der uns signalisierte, wenn wir die nächsten durchlassen können.

 

Und wir haben gemerkt: Das geht so nicht nochmal !

Erste Maßnahme:

 

Also haben wir in diesem Jahr eine solche Spielerei gleich sein gelassen. Und das ist dann auch schon die erste Veränderung.

Wir können Euch dieses Jahr auf jeden Fall auch mit mehreren gleichzeitig durch lassen.

ABER: Auch nicht zu viele auf einmal. Was habt ihr davon, wenn ihr mit zehn Mann (und Frauen) hintereinander durch unsere Halloweengänge geht und beim Ersten vorne geht ein Schrecker los... der zweite erschreckt sich mit und ab dem dritten bis zum zehnten, die haben nicht viel davon. LANGWEILIG!

 

Also zu groß dürfen die Gruppen nicht sein, in Eurem eigenen Interesse. Trotzdem können wir Euch in etwas größerer Stückzahl schleusen. Und vor allem auch etwas schneller als zuvor!

 

 

Zweite Maßnahme:

 

Die Zeiten haben sich bei uns geändert:

Wir fangen nicht nur eine Stunde früher an als im letzten Jahr, sondern möchten auch die kleinen Gäste als erstes bei uns haben. Viele Kids sind im letzten Jahr leider nicht zu uns gekommen, weil die Schlange vor der Tür einfach zu lang war. Das war sie unter anderem auch, weil zu viele Erwachsene schon viel zu früh da waren.

Also: Bitte erst die Kids, dann die Erwachsenen.

 

Deshalb hier unsere neuen Zeiten:

 

Ab 17:00 Uhr: Kinder bis max 8/9 Jahre (Grundschule), natürlich auch in Begleitung Erziehungsberechtigter

Ab 18:00 Uhr: Alle anderen Kids mit und ohne Begleitung Erziehungsberechtigter

 

ab 20:00 Uhr: Jugendliche und Erwachsene ohne Kinder! Bitte nicht vorher!

 

ab 22:00 Uhr: Alle die nicht so lange anstehen wollen kommen noch später. Denn ab etwa 22:00 Uhr wird die Wartezeit wieder wesentlich kürzer. Es lohnt sich auf jeden Fall später zu kommen. Ausserdem kann man dann noch etwas bleiben und mit uns einen einen kleinen Schluck trinken und quatschen.

Das sind auch schon unsere Maßnahmen für 2019 um Euch besser und schneller durch zu bekommen.

Wir hoffen sehr, das es diesmal besser klappt als im letzten Jahr.

 

Euer Team vom Halloween-Projekt Lüneburg / Deutsch Evern

Kommentar schreiben

Kommentare: 0